Good Look: Bewerbungsknigge

Du bist zum Vorstellungsgespräch eingeladen? Herzlichen Glückwunsch, damit hast du bereits die erste Hürde genommen. Doch jetzt geht es in die entscheidende Runde. Das Vorstellungsgespräch solltest du gewissenhaft und genau vorbereiten, damit du dich gegen deine Mitbewerber durchsetzt.

Über das Unternehmen informieren
Bei guter Vorbereitung, kannst du dich ohne „Flugzeuge im Bauch“ präsentieren. Informiere dich über das Unternehmen, z.B. bei einer Internet-Recherche oder bei der IHK Besorge dir – wenn möglich – Unterlagen, z.B. den Geschäftsbericht oder eine Werbebroschüre! Auch im Internet erhältst du viele Informationen über Branchen und Unternehmen.

Auf den Bewerbungstest vorbereiten
Manche Unternehmen führen auch einen Bewerbungstest durch. Bereite dich auch darauf vor. Ausführliche Tipps dazu findest du z. B. in der Broschüre des Arbeitsamtes „Orientierungshilfe zu Auswahltests“.

Auch wichtig: Kleidung und Pünktlichkeit
Der erste Eindruck, den Personalchefs oder Unternehmer von dir bekommen, ist oft entscheidend. An ordentlicher Kleidung führt kein Weg vorbei. Du sollst dich aber darin trotzdem wohl fühlen, sonst wirkst du nicht „echt“. Die Sachen sollen weder zu lässig noch zu gestylt sein. Außerdem wichtig: Sei unbedingt pünktlich! Beides signalisiert dem Arbeitgeber, dass du motiviert bist und das Treffen ernst nimmst.

Gespräch vorbereiten
Deine Persönlichkeit entscheidet: Passt du zu Job und Mitarbeitern? Hier einige Tipps, die schon vielen geholfen haben: Mache dir klar, welche Punkte in deiner Bewerbung kritisch sein könnten und spreche darüber mit Freunden und Eltern. Überlege dir, was die andere Seite erwartet. Überlege dir Antworten auf mögliche Fragen, die dir im Vorstellungsgespräch gestellt werden. Beobachte deine Körpersprache im Spiegel und frage Freunde, um deren Meinung; achte im Vorstellungsgespräch darauf.

Do’s and Don’ts

Informiere dich darüber, worauf Personalchefs achten und beachte einige Verhaltensregeln.

Positiv wirken:

  • Blickkontakt halten
  • deutlich sprechen
  • den Gesprächspartner ausreden lassen
  • freundlich lächeln
  • bequem hinsetzen

Negativ wirken auf jeden Fall:

  • den Kopf ständig nach unten neigen
  • Arme vor der Brust verschränken
  • ständig ernst schauen
  • die Gesprächspartner nie direkt ansehen
  • doppelte Portion Gel ins Haar
  • auf der Stuhlkante sitzen
  • zu auffällige Kleidung
  • leise und unsicher sprechen
  • zu viel sprechen
  • Kaugummi kauen

Cookies sind Textdateien, die bei dem Besuch auf einer Internetseite auf dem Computer des Benutzers gespeichert werden. Diese Website verwendet Cookies, um das Angebot nutzerfreundlich, effektiver und sicherer zu machen. Dank dieser Dateien ist es beispielsweise möglich, dass Sie speziell auf Ihre Interessen abgestimmte Informationen auf der Seite angezeigt bekommen. Der ausschließliche Zweck besteht also darin, unser Angebot Ihren Kundenwünschen bestmöglich anzupassen und Ihnen das Surfen bei uns so komfortabel wie möglich zu gestalten und die Navigation zu erleichtern. Diese Website folgt der Richtlinie (§96.Abs.3.TKG.03) zum Nutzerhinweis auf die Verwendung von Cookies. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Webseite wurden auf "allow cookies" gesetzt um Ihnen die beste Benutzererfahrung zu ermöglichen. Falls sie diese Webseite weiter benutzen möchten ändern Sie bitte Ihre Cookie-Einstellungen oder klicken Sie auf "Akzeptieren", wenn Sie mit diesen Bedingungen einverstanden sind.

Schließen